Direkt zum Inhalt

News

Zahlreiche Faktoren beeinflussen die Gestaltung von Verkaufsräumen im Lebensmitteleinzelhandel – heute schon und in Zukunft noch stärker. EptaConcept unterstützt mit ihrer Ladenbaudienstleistung dabei, neue Konzepte für die Ladengestaltung zu entwickeln und umzusetzen.
Die Epta S.p.A. (EPTA), ein Global Player im Bereich der gewerblichen Kältetechnik, expandiert weiter und stärkt mit der Übernahme der Kälte-, Klima- und Lüftungstechnik-Sparte der HEIFO GmbH & Co. KG (HEIFO) ihre Präsenz in Norddeutschland. HEIFO ist ein Familienunternehmen in vierter Generation mit Sitz in Osnabrück, das in den Bereichen Kälte-, Klima- und Lüftungstechnik sowie Professional Food Solutions tätig ist. Die Transaktion sieht die Übertragung aller Kältetechnik-Aktivitäten mit einem Umsatz von rund 25 Mio.
Mit den gestiegenen Energiepreisen werfen viele Supermarktbetreiber häufiger einen Blick auf den Energieverbrauch ihrer Kühlmöbel. Falls sich die Investition in ein neues Möbel wirtschaftlich noch nicht rechnet, kann sich aber eine Modernisierung lohnen. So lassen sich Kühlmöbel zum Beispiel mit Türen, Glasabdeckungen, LEDs und Energiesparlüftern nachrüsten, um den Energieverbrauch zu reduzieren. So erhalten offene Möbel nachträglich Türen oder Kühl- und Tiefkühltruhen einen Schiebedeckel aus Glas.
Epta (Epta SpA) und Viessmann Refrigeration Solutions (VRS) geben bekannt eine Vereinbarung zur Gründung eines Joint Ventures unterzeichnet zu haben, um einen neuen führenden Anbieter gewerblicher Kältetechnik in Mittel- und Nordeuropa zu schaffen.
Mit einem modernen Schulungs- und Trainingscenter hat Epta den Grundstein für eine neue Form der Aus- und Weiterbildung seiner Mitarbeitenden gelegt. Auf rund 420 Quadratmeter befinden sich neben der CO2-Verbundkälteanlage Eco2Middle, dem Full-Transcritical-Efficiency-System und einem Wärmerückgewinnungssystem auch eine Lehrwerkstatt, ein Food&Beverage-Bereich mit Grill-, Softeis- und Slush-Geräten der Firma Taylor sowie Schulungsräume.
Unternehmen aller Branchen stehen zurzeit vor einer Vielzahl an Herausforderungen – steigende Energiepreise, Fachkräftemangel und Energiewende verlangen ein Umdenken und in vielen Fällen eine Neuausrichtung für die Zukunft. Epta ist in den vergangenen zehn Jahren stark gewachsen und hat daraufhin zahlreiche neue Mitarbeitende eingestellt.
„Innovation Reloaded. The Epta Sustainable System“ – unter diesem Motto präsentierte die Epta-Gruppe auf der diesjährigen Euroshop in Düsseldorf ihre innovativen kältetechnischen Lösungen. Die Themen Energieeffizienz, Nachhaltigkeit und Digitalisierung waren überall auf dem 1700 m² großen Messestand zu sehen und zu hören. „Restore your Future“ lautete das Motto des Messestands und verdeutlichte das Bestreben von Epta, Händler:innen mit effizienten und hochwertigen Produkten und Dienstleistungen bei der Umsetzung des ökologischen Wandels zu unterstützen.
Sie sind Tag für Tag unterwegs und sorgen dafür, dass Kühlmöbel und Kälteanlagen störungsfrei arbeiten: die Mitarbeitenden von EptaService. Wie die Abteilung neuen Herausforderungen begegnet und sich für die Zukunft aufstellt, berichtet Serviceleiter Klaus Corban.
 Stefano De Vitti arbeitet seit gut einem Jahr als Business Excellence Manager bei Epta Deutschland. Was sich hinter seiner Jobbezeichnung verbirgt, wie sich das Unternehmen seitdem verändert hat und welche Vorteile die Kundinnen und Kunden durch seine Arbeit genießen, erklärt er im Interview. Kältenews: Was sind Ihre Hauptaufgaben als Business Excellence Manager bei Epta Deutschland?
Einzelne Produkte lassen sich durch eine auffällige Präsentation stärker in den Fokus rücken. Für einen Lebensmitteleinzelhändler entwickelte EptaConcept ein hochwertiges und elegantes Kühlmöbel für den Verkauf von geschnittenem, verpackten Obst.