Intergastra 2020: Epta zeigt zukünftsfähige Geräte für die Systemgastronomie

Intergastra 2020: Epta zeigt zukünftsfähige Geräte für die Systemgastronomie

28/01/2020

Auf der Intergastra 2020 in Stuttgart zeigt Epta in Halle 5, Stand A15, was beim Frittieren und Grillen in der Systemgastronomie heute wichtig ist: schonende Zubereitung, einfach zu bedienende Geräte und geringer Ressourceneinsatz. Auf der internationalen Leitmesse für Hotellerie und Gastronomie stellt Epta neue Produkte der Firmen Henny Penny und Taylor vor, die die Arbeit in der Systemgastronomie vereinfachen.
Dazu zählt etwa die Fritteuse Evolution Elite von Henny Penny: Sie ist sehr einfach zu bedienen und benötigt 40 Prozent weniger Öl als eine 30-Liter-Standardfritteuse – bei gleichem Durchsatz. Mit einer speziellen Funktion kann das Öl einzelner Becken gefiltert und währenddessen in den anderen Becken weiter frittiert werden.
 
Eine weitere Neuheit für den deutschen Markt, die Epta auf der Intergastra vorstellt, ist der Prime-Filter von Henny Penny: Bestehend aus einem Pulver auf Basis von Magnesiumsilikat, filtert er feste und gelöste Bestandteile im Mikrometerbereich aus Frittieröl und -fett. Diese halten so bis zu 70 Prozent länger. Anwender benötigen insgesamt weniger Fett, sparen Geld und belasten die Umwelt weniger.
 
Für Gastronomen, die viel Softeis, Frozen Joghurt oder Fruchteis produzieren, aber wenig Platz haben, eignet sich die neue Maschine 736 von Taylor besonders gut. Das kompakte Tischgerät ist nur 400 Millimeter breit, verfügt aber über einen Mixbehälter mit acht Litern Fassungsvermögen. Dank des integrierten Pasteurisierungssystems bleiben Milchprodukte im Gerät bis zu zwei Wochen lang hygienisch, weil sie täglich einen Erhitzungs- und Abkühlzyklus durchlaufen.
 
Die bewährten Doppelkontaktgrills L820 und L828 von Taylor wird Epta ebenfalls auf ihrem Messestand zeigen. Über das Menü legt der Nutzer die richtige Garzeit, -temperatur und den Plattenabstand fest und kann dann mit nur einem Tastendruck Burger-Patties perfekt braten. Das Drei-Punkte-Bezugssystem sorgt dann dafür, dass immer der vorgegebene Abstand zwischen oberer und unterer Grillplatte eingehalten wird. So werden nicht nur Patties, sondern auch Rindfleisch und Hühnchen jedes Mal gleichmäßig durchgegart – und das bis zu 66 Prozent schneller als mit herkömmlichen Grills.
 
Ihr Ansprechpartner bei Epta für Taylor- und Henny-Penny-Geräte: https://www.epta-deutschland.com/produkte-fuer-die-systemgastronomie