Japanische Handwerkskunst: Wie Epta und KellyDeli die Gastronomie im Supermarkt verändern

Japanische Handwerkskunst: Wie Epta und KellyDeli die Gastronomie im Supermarkt verändern

06/09/2019

Sushi liegt in Deutschland seit Jahren im Trend. Inzwischen erobert es auch immer mehr Supermärkte – etwa in Form von Sushibars. Dort zelebrieren japanische Köche die traditionelle Handwerkskunst vor den Augen der Kunden. Epta entwickelt in Kooperation mit KellyDeli Sushibars für jede Verkaufsfläche und begleitet Einzelhändler von der ersten Beratung bis zur Umsetzung.
 
Zwei Hände greifen ein Lachsfilet, legen es auf Avocadoscheiben auf einem Bett aus Reis. Gekonnt rollen sie das Algenblatt ein und schneiden es in zwei Zentimeter breite Scheiben. Das fertige Sushi setzen sie in eine Box, verschließen diese und legen sie in die Thekenauslage. Wie häufig die Mitarbeiter von Sushi Daily diese Handgriffe jeden Tag wiederholen, lässt sich kaum zählen. Was sich aber sagen lässt: In Deutschland sieht man immer häufiger Sushi-Köche – nicht nur in Restaurants, sondern auch in Sushibars in Supermärkten.
 
Zwei Experten, ein Projekt
Epta entwickelt zusammen mit KellyDeli Shop-in-Shop-Lösungen für Sushi. Das in Frankreich gegründete Unternehmen hat sich auf Sushibars in Supermärkten, Einkaufszentren, Flughäfen und Bahnhöfen spezialisiert und betreibt diese unter dem Namen Sushi Daily. In den vergangenen Jahren haben Epta und KellyDeli bereits mehr als 250 Sushibars in Europa installiert. Der Fokus liegt auf qualitativ hochwertigen, frischen Zutaten und auf einer attraktiven Präsentation der fertigen Produkte. Die Lebensmittel werden jeden Tag frisch geliefert und am selben Tag verbraucht.
 
Erst probieren, dann kaufen
Eine Besonderheit: Die Kunden können dabei zusehen, wie die Köche das Sushi zubereiten. Die fertigen „Reishappen“ landen anschließend in einer Kühltheke direkt an der Sushibar, aus der sich die Kunden bedienen. Bei mehr als 120 Sushi-Rezepten ist für jeden etwas Passendes dabei – mit rohem Fisch, Hähnchen oder Gemüse. Zudem gibt es immer wieder originelle Eigenkreationen, die mit neuen Geschmäckern spielen. Wer trotzdem unschlüssig ist, was ihm schmeckt, kann sich von den Köchen beraten lassen und hat ein- bis zweimal am Tag die Gelegenheit, frisch zubereitetes Sushi zu verkosten. An ihrer schwarzen Uniform, der Mütze und der speziellen Hygienemaske sind die Köche leicht zu erkennen. Gleichzeitig halten sie damit die strengen Hygienevorschriften ein.
 
Hingucker in der Kühltheke
Eine Sushibar im Supermarkt bedient zwei Trends im Lebensmitteleinzelhandel: das wachsende Gastronomieangebot und das Einkaufserlebnis. Mit Live Cooking schaffen Marktbetreiber einen Anziehungspunkt, heben sich von der Konkurrenz ab und gewinnen neue Kunden. Wer einem Sushi-Koch beim kunstvollen Zubereiten eines Maki oder Nigiri zugesehen hat, bekommt augenblicklich Appetit. Das verpackte bunte Sushi in der Kühltheke regt diesen zusätzlich an.
 
Form follows function
Während KellyDeli Mitarbeiter und Lebensmittel stellt, liefert Epta das gesamte Mobiliar und entwickelt mit den Marktbetreibern und KellyDeli das passende Design. Dabei werden neben Größe und Umfang der Bar vor allem die Arbeitsabläufe der Köche berücksichtigt und das Ganze wird so angeordnet, dass Spülbecken, Messerdesinfektion und Schneidebereiche sinnvoll nebeneinanderliegen. Die Gestaltung folgt den Arbeitsabläufen, nicht umgekehrt. Damit man sich besser vorstellen kann, wie die Sushibar aussehen und wie sie sich in den Markt einfügen wird, erstellt das Team von Epta Concept vorab 2-D- oder 3-DVisualisierungen. Das gilt auch für andere Shop-in-Shop-Lösungen, Live Cooking- und Gastronomiebereiche, wie etwa Salat-, Obst- oder Tapasbars.
 
Ladenkonzept und Umsetzung
Epta Concept hat sich auf Ladengestaltung spezialisiert und erstellt Konzepte für Sonderverkaufsflächen und Themenbereiche in Supermärkten. Das Team begleitet die Kunden von der ersten Besprechung des Konzepts bis zur Umsetzung – egal ob es um Reifeschränke für Käse, Schinken oder Fleisch geht, um spezielle Fischtheken oder um die Integration von Kühlmöbeln in bestehende Trockenregale.
 
Alles aus einer Hand
Die Sushibar liefert Epta als Komplettpaket, inklusive Kühlmöbeln, Trockenregalen und Kücheneinrichtung. Letztere kauft das Unternehmen von einem langjährigen Partner zu. Der Vorteil für Marktbetreiber: Sie erhalten alles aus einer Hand und haben für alle Fragen einen Ansprechpartner. Dieses Konzept hat sich bewährt – für beide Seiten.