Die Geschichte von Epta Deutschland

Die Geschichte von Epta Deutschland

Im Jahr 1910 gründet die Firma Brown, Boveri & Cie AG (BBC), mit Sitz in Mannheim, eine neue Abteilung, um den fortwährend steigenden Bedarf an Kältetechnik abzudecken. Um den deutschen und europäischen Markt flächendeckend versorgen zu können, geht das Unternehmen eine Kooperation mit dem international tätigen Kältemaschinenhersteller York ein.

1970 entsteht daraus die Firma BBC-York.

 
1991 firmiert das Unternehmen zu York International Corp.
 
1997 kaufen die Brüder Gianfranco und Luigi Nocivelli den Geschäftsbereich „Gewerbekühlung“ von York International und gründen die B.K.T. Bonnet Kältetechnik GmbH, die in die italienische Elfi Cold-Gruppe eingegliedert wird.
 
1999 wird in Deutschland ein neues Zentrallager in Brühl bei Köln gegründet. Lagerfläche: 5.000 Quadratmeter. Von dort aus erhalten alle Kunden Ersatzteile und Montagematerialien.
 
2001 errichtet B.K.T. in Mannheim ein Servicecenter. Kunden aus ganz Deutschland haben hier seitdem eine zentrale Anlaufstelle, um Störungen zu melden – rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr.
 
2004 wird Elfi Cold in Epta umbenannt. Alleiniger Eigentümer ist nun die Familie von Luigi Nocivelli.
 
2005 gehen die bisher rechtlich eigenständigen Gesellschaften B.K.T. und Costan in die neue Epta Deutschland GmbH über.
 
Seit 2013 bietet die Epta Deutschland GmbH mit dem Geschäftsbereich Kühlräume auch alle Produkte und Leistungen rund um Kühlräume und Kühlzellen an.