Renovierung im EDEKA-Markt Bruhn & Wahlbrink - Warum das Komplettpaket von Epta überzeugte

02/03/2021

Der EDEKA-Markt Bruhn & Wahlbrink im Mannheimer Stadtteil Gartenstadt wurde komplett renoviert – vom Boden bis zur Decke. Als langjähriger Partner lieferte Epta sämtliche Kühlmöbel sowie die CO2-Kälteanlage mit FTE-System. Mit der modernen und effizienten Anlage wollen die Marktinhaber auf lange Sicht Kosten sparen und Ausfälle vermeiden.

„Wenn wir etwas Neues anschaffen, muss es sich auf lange Sicht bezahlt machen – im Hinblick auf unseren Markt und auf die Energieeffizienz“, sagt Andy Wahlbrink, einer der Inhaber des EDEKA-Marktes Bruhn & Wahlbrink in Mannheim. Vor einem Jahr eröffnete der Supermarkt nach einer umfangreichen Renovierung wieder. In diesem Zuge wurde auch die in die Jahre gekommene Kälteanlage gegen eine neue, transkritische CO2-Anlage in Kombination mit dem FTE-System getauscht. Dass Michael Bruhn und Andy Wahlbrink mit Epta zusammenarbeiten würden, war schnell klar: „Wir hatten bereits Kälteanlage und Kühlmöbel von Epta im Einsatz und auch beim Umbau eines anderen Marktes in Mannheim schon sehr gute Erfahrungen mit dem Unternehmen gemacht. Dass Epta direkt vor Ort sitzt und wir mit Herrn Poggemann einen sehr kompetenten Ansprechpartner haben, war auch ausschlaggebend.“ Mit der neuen Kälteanlage und dem FTE-System verfolgen die beiden Kaufmänner das Ziel, die Anlage noch effizienter arbeiten zu lassen und Energieverluste zu minimieren.

Sie wollten die Anlage mit der besten Effizienz, weil sie langfristig kostengünstiger ist, weniger Wartungen notwendig sind und es seltener zu Ausfällen kommt. So fiel dann die Entscheidung für die Kälteanlage mit FTE-System von Epta.

 

Von A bis Z alles neu

Der Markt im Mannheimer Stadtteil Gartenstadt hat eine Verkaufsfläche von 1051 m2 und rund 19.700 Artikel im Sortiment. Vor zwei Jahren übernahmen die heutigen Inhaber das Geschäft, dessen baulicher Zustand dringend einer Renovierung bedurfte. Aufgrund der umfassenden Arbeiten musste der Supermarkt vier Wochen lang geschlossen bleiben: Die Kälteanlage im Keller konnte nicht im Ganzen ausgebaut, sondern musste wegen des geringen Platzes zunächst zerlegt werden. Auch die neue Anlage ließ sich nur in Einzelteilen anliefern. Zudem wurde der Verkaufsraum komplett verändert und neu gestaltet – vom Boden bis zur Decke. Der vorher sehr zugebaute Laden wirkt nun unter anderem dank neuer Farbgebung und halbhoher Regale viel größer, heller, freundlicher und wertiger.

 

Fisch-Tower als Alleinstellungsmerkmal

Auch die Kühl- und Tiefkühlmöbel waren in die Jahre gekommen und wurden vollständig gegen neue Modelle von Epta ausgetauscht. So auch die Bedienungstheke Shape Studio von Bonnet Névé. „Die Auslagefläche ist tiefer als bei der Vorgängerversion, so haben wir mehr Platz und können unsere Waren besser präsentieren“, betont Andy Wahlbrink einen entscheidenden Vorteil. „Dass die Arbeitsplatte hinter der Kühltheke breiter ist, daran mussten sich die Mitarbeiter erst gewöhnen. Aber auch das erleichtert ihnen die Arbeit, denn sie haben mehr Ablagefläche.“ Ebenfalls begeistert ist der Kaufmann von der Optik insgesamt, der Rundung im vorderen Teil der Bedientheke und der 90-Grad-Ecke, weil die Kunden dadurch Fleisch, Wurst und Käse aus allen Blickwinkeln sehr gut sehen können. Eine Besonderheit der Theke im EDEKA-Markt Bruhn & Wahlbrink stellt der Fisch-Tower dar: Auf drei Etageren werden dort frischer Fisch und Salate mit Fisch präsentiert – ein einmaliges Angebot in der Gegend. Zum Wochenende liegt dort auch schon mal ein ganzer Fisch. „Die Mitarbeiter sind mit der Theke insgesamt sehr zufrieden, lediglich die Tiefe von 90 Zentimetern macht den kleineren Angestellten ein paar Schwierigkeiten, aber diese Herausforderung zu meistern ist unsere Aufgabe“, sagt Andy Wahlbrink.

 

Gekühlte Getränkekästen

Die gesamte Kühl- und Tiefkühlabteilung umfasst Möbel mit einer Länge von gut 112 m und kombiniert offene und geschlossene Kühlmöbel. Die Kunden nehmen ihre Molkereiprodukte aus dem offenen Kühlregal SkyView Plus. Convenience-Produkte und SB-Wurstwaren liegen in der geschlossenen Variante des gleichen Möbels. Für Aktionswaren und abgepackten Fisch entschieden sich die beiden Inhaber für das geschlossene halbhohe Regal Aeria Plus mit abgeschrägten Etageren. Außerdem finden Kunden im Kassenbereich gekühlte Getränke. Das geschlossene Regal Viseo wurde auf einer Seite bodengleich gebaut; Getränkekästen können dort gekühlt entnommen werden. Im Tiefkühlbereich kommen drei verschiedene Modelle zum Einsatz, sodass jedes Produkt bestmöglich präsentiert wird: der hohe Tiefkühlschrank SkyLight für Fisch und Pizzen sowie der halbhohe TK-Schrank SkyShine für Gemüse und Obst. Speiseeis wird in den TK-Inseln Cosmos 4 Eco präsentiert. „Die Tiefkühlinseln sind top, weil sie vollverglast und so die Waren von überall sehr gut sichtbar sind“, sagt Andy Wahlbrink begeistert.

 

Der Umsatz steigt kontinuierlich

Seit dem Umbau verzeichnet der Markt einen zweistelligen Umsatzzuwachs. Doch aufgrund der neuen Einkaufsgewohnheiten während der Corona-Pandemie lässt sich nicht so leicht sagen, worauf die höheren Einnahmen zurückzuführen sind – auf den Umbau oder auf Covid-19. Die hellere, freundlichere Atmosphäre nach der Renovierung und das größere Sortiment, insbesondere im Kühl- und Tiefkühlbereich, tragen jedoch sicher dazu bei, dass der Umsatz steigt.